Krank durch Hausstaub? Was steckt alles im Hausstaub?

Vielleicht haben Sie sich das auch schon mal gefragt: Was passiert eigentlich mit dem Floh-Spray, wenn ich meinen Hund damit behandelt habe? Ferner kann sich jeder ausmalen, welche Wirkstoffe durch Haar-Spray, Reinigungs-Sprays und  andere Pflegemitteln freigesetzt werden. Hinzu kommen die üblichen Schadstoffe aus der Umwelt wie z.B. Schwermetalle, Feinstaub, Milben, Rußpartikel, Abrieb von Bremsen, Straßen und Reifen, Milbenkot und Schimmelpilzsporen.

Diese Substanzen sammeln sich oft im Hausstaub und verwirbeln in der Raumluft.

Durch moderne Messmethoden bin ich in der Lage Feinstaub in der Raum- und Außenluft festzustellen und Rat zur Minderung zu geben. Durch Zusammenarbeit mit den richtigen Laboren sind Wohngifte von mir zu messen. Allergien können durch Milben ausgelöst werden. Durch meine Untersuchungen kann die Ursache festgestellt werden.

Durch reduzierte, puristische  Einrichtung mit vielen glatten Flächen und Verzicht  auf  Wohntextilien in Form von Gardinen, Vorhängen und Teppichböden, also "Staubfänger", besteht eine erhöhte Staubbelastung durch Luftverwirbelung in den Wohnräumen.

Der Staub wird  durch Gardinen und Vorhänge nicht mehr gefiltert oder durch Teppichböden gebunden und kann so längere Zeit in der Raumluft verbleiben und über die Atemwege von den Bewohnern aufgenommen werden.

Hausstaub stark vergrößert

Hausstaubproben wurden bereits mehrfach in Studien des Umweltbundesamtes untersucht. Hausstaub dient als Hinweis, welche Schadstoffe in bewohnten Innenräumen zu finden sind. Besonders Kinder sind auch durch direkten Kontakt mit Hausstaub einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich 3-14jährige Kinder durchschnittlich bis zu 16 Stunden und 48 Minuten im häuslichen Innenraum aufhalten. Zusätzlich kommen viele Kleinkinder durch ihr Spielverhalten und häufigen Hand-Mund-Kontakt häufiger mit Hausstaub in Berührung als Erwachsene.

Partikelmesser



 

Wohntextilien wie Teppichböden und Vorhänge haben, wie bei Autos der Pollenfilter, eine filternde Wirkung. Sie filtern den Staub aus der Raumluft. Selbstverständlich sind Wohntextilien Staubfänger was sie auch sein sollen, nur lassen sich diese schnell und günstig reinigen und haben so wieder Platz für neuen Staub, den die Bewohner dann nicht mehr einatmen müssen.  

Was ist Feinstaub?

Wo ist Feinstaub?

Wie entsteht Feinstaub?

Ist Feinstaub schädlich?

Was kann ich dagegen tun?

All diese Fragen und noch mehr kann ich Ihnen beantworten!

Achten Sie auf die aktuellen Seminar- und Schulungsangebote oder nehmen Sie Kontakt mit mir auf!